Gemeinschaftspraxis  für Naturheilkunde
© Aßheuer 15.04.2015
Begegnen
Behandeln
Begleiten
Herzlich Willkommen
Startseite Allgemeine Infos Therapie Angebot Ästhetik Kontakt Notdienst Links
Die Vitamin-C-Hochdosis-Therapie
Einer der wichtigsten Radikalfänger ist das Vitamin C.
 Vitamin C - neue Forschungsergebnisse Eine Gruppe von Wissenschaftlern im Nationalen Gesundheitsinstitut von Bethesda gelang der Nachweis, dass Krebszellen bei intravenöser Gabe von Vitamin C (Hochdosistherapie) gezielt getötet wurden. Gesunde Zellen hingegen wurden nicht geschädigt. Die Forschungergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "PNAS" publiziert. Diese Ergebnisse lassen besonders für die begleitende Krebstherapie Hoffnungen aufkommen und bestätigen zugleich den eingeschlagenen naturheilkundlichen Weg.
Indikationen für Vitamin-C sind eine Vielzahl von akuten und chronischen Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen: Krebsbegleittherapie, Senkung der Blutfettwerte, frühzeitiges Alterungsprozesse, verminderte Leistungsfähigkeit, Frühjahrsmüdigkeit, Appetitlosigkeit, erhöhte Infektanfälligkeit (bakteriell und viral), schlechte Wundheilung, Mykosen des Magen-Darm-Traktes, Angina pectoris, Schlaganfall, nach Herzinfarkt, Hirndurchblutungsstörungen, bei Gefäßerkrankungen wie Thrombosen und Emboliegefahr, bei Allergien, Asthma, chron.Bronchitis, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Bandscheibenschäden,bei Ängsten, Depressionen, bei Rauchern, bei starker körperlicher Beanspruchung, ständigen Streßsituationen, extremen psychischen Leistunganforderungen, Alkohol, Fehl- oder Mangelernährung, Darmerkrankungen, Schwangerschaft   oder Stillzeiten, Regeneration nach Krankheit, Allergie, Stoffwechselstörungen, Diabetes mellitus, Medikamente wie ASS, Tetrazykline, Kortikoide, Barbiturate, orale Kontrazeptiva Durch die besonderen Funktionen, die Vitamin C in unserem Körper ausübt, ergeben sich noch viele wichtige Anwendungsgebiete für Vitamin C. Da Vitamin C den Zellaufbau direkt unterstützt, haben hochdosierte Gaben nachgewiesen positive Effekte auf die Heilung von Wunden und Frakturen.Vitamin C verringert die Giftwirkung von verschiedenen Schwermetallen in unserem Körper, wie z.B. Blei, Quecksilber usw. Es stimuliert die Aufnahme von Eisen in den Körper, was vor allem für Frauen von großer Bedeutung ist. Cholesterin wird besser abgebaut. Es wirkt daher positiv bei erhöhten Cholesterinwerten und Lipidwerten. Es hilft bei der Entgiftung von körperfremden Stoffwechselprodukten, wie z.B. Bakterien, Pilze, Antigene, Umweltgifte, aber auch Arzneistoffe.
Die Vitamin-C-Therapie ist untrennbar mit dem Namen des zweifachen Nobelpreisträgers Prof. Dr. Linus Pauling (1901-1994) verbunden. Ihm ist es zu verdanken, dass Vitamin C seit den 60iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts wieder viel Aufmerksamkeit erregte. Ausgehend von der Tatsache, dass wir Menschen die Fähigkeit zur Vitamin-C-Produktion verloren haben, vertrat er die Auffassung, dass wir deshalb täglich ebenso viel Vitamin C zu uns nehmen sollten, wie andere Säugetiere selbst produzieren – also Mengen im Gramm-Bereich. Pauling glaubte, dass Vitamin C vielen schweren Krankheiten vorbeugen, ja diese sogar heilen könne. Obwohl seine Theorien von Anfang an von vielen Zweiflern abgelehnt wurden und immer noch werden, gewann man in den letzten 20 Jahren viele neue Erkenntnisse über die therapeutische Anwendung von Vitamin C. Seit Anfang der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts wird intensiv auf dem Gebiet der Vitamin-C- Therapie geforscht. Allein in der bedeutendsten medizinischen Datenbank, der Medline, erschienen seit 1990 rund 8000 Arbeiten, die sich schwerpunktmäßig mit Vitamin C beschäftigen. Diese Arbeiten führten zur Entwicklung der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie, mit der zunehmend mehr Ärzte und Heilpraktiker auch in Deutschland hervorragende Erfahrungen gesammelt haben. Die Grundlage der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie bildet die Erkenntnis, dass bei zahlreichen Erkrankungen der Vitamin-C-Bedarf weit höher ist, als dem Organismus über den Magen- Darmtrakt zugeführt werden kann. Zudem ist krankheitsbedingt häufig die Aufnahme durch die Darmschleimhäute weiter reduziert. Manchmal können therapeutisch wirksame Vitamin-C- Spiegel nur erreicht werden, indem Vitamin C direkt über die Blutbahn, also als Injektion oder Infusion, dem Körper zugeführt wird.
Vitamin-C ist an lebensnotwendigen Prozesse des Körpers maßgeblich beteiligt:        Zellaufbau – Zellentgiftung – Zellschutz - Immunabwehr
In bestimmten Situationen sind die körpereigenen Schutzsysteme nicht ausreichend oder der Körper ist durch Krankheit und unzureichende Ernährung geschwächt, dann können verstärkt freie Radikale entstehen.